Mobile Assist - Civic Innovation Platform

Mobile Assist

Inklusion am Arbeitsplatz ist oftmals erschwert, wenn manuelle Arbeit zu verrichten ist. Mit „Mobile Assist“ möchte die Firma Sensrec Service UG gemeinsam mit einem Informatik-Experten Zugang zu komplexeren Arbeitsprozessen für vulnerable Gruppen ermöglichen.

Weswegen seid ihr ein starkes Team?

Wir können Assistenzsysteme und wir können KI. Seit Jahren arbeiten wir an der Fragestellung, wie Mitarbeitende im Arbeitsumfeld von digitaler Assistenz profitieren können. Dabei haben wir bereits zahlreiche Assistenzsysteme entwickelt, die nunmehr in vielen Unternehmen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung eingesetzt werden. Als Experten für KI-Technologien im Arbeitsumfeld möchten wir unsere Kompetenz im Rahmen des Projektvorhabens einbringen.

Eure Idee in drei Sätzen erklärt.

Wir schaffen ein digitales Assistenzsystem, welches ortsungebunden eingesetzt wird und so im Bereich Logistik, Fertigung oder Produktion zur Anwendung kommen kann. Ein Tablet als stetiger Begleiter mit einfacher Einrichtung und guter Usability schafft als Assistenzsystem Mehrwert. Mobile Assistenz im Arbeitsumfeld bietet dabei das Potential, neue Beschäftigungsverhältnisse zu schaffen und Menschen mit Einschränkungen in werthaltige Arbeit zu bringen.

Was macht eure Idee besonders?

Digitale Assistenzsysteme sind in aller Munde. Jedoch sind diese bis heute vornehmlich an einen Arbeitsplatz gebunden und schränken daher die Möglichkeiten für Assistenzfunktionen ein. Unser Assistenzsystem wird mobil. Dadurch kann eine tägliche Begleitung im individuellen Arbeitsalltag erfolgen. Mitarbeitende werden unabhängig eines Arbeitsplatzes unterstützt und können Dank individueller Assistenz auch Tätigkeiten vollziehen, die zuvor aufgrund ihrer Komplexität nicht bewältigt werden konnten.

Wie geht’s jetzt weiter?

Wir befinden uns derzeit in der Konzeption des Assistenzsystems, eine Umsetzung sowie anschließende Tests und Optimierungen erfolgen zeitnah. Usability, einfache Einrichtung und Schnittstellen sind dabei wichtige Themen für uns. Bei der Entwicklung soll es jedoch nicht bleiben. Der erste Demonstrator soll Grundlage für eine neuartige, KI-getriebene Assistenz im Arbeitsumfeld werden. Projektpartner*innen, Anwender*innen und Expert*innen sind dabei herzlich willkommen.