KI-Modul für mobile Roboter zur Unterstützung der Fachkräfte auf Baustellen - Civic Innovation Platform

KI-Modul für mobile Roboter zur Unterstützung der Fachkräfte auf Baustellen

Mit ihrer Idee möchte das Start-up ConBotics zusammen mit der Technischen Universität Berlin innovative Technologien in die Baubranche transferieren: Mit einem KI-Modul sollen mobile Roboter auf der Baustelle autonom navigieren können, um dadurch eine sichere Mensch-Roboter-Kooperation zu gewährleisten, Fachkräfte wirksam zu unterstützen und sie insbesondere bei körperlich anstrengenden und monotonen Tätigkeiten zu entlastet. Mit den gewonnen Daten sollen zudem Prozesse in der Baubranche optimiert und dem Fachkräftemangel wirkungsvoll entgegengewirkt werden.

Weswegen seid ihr ein starkes Team?

Einerseits hat das Start-up ConBotics Erfahrungen in der Entwicklung von neuartigen Roboterlösungen und die Expertise, aus der angewandten Forschung, technische Innovationen praxisorientiert umzusetzen. Anderseits beschäftigt sich Prof.Dr.-Ing. Henning Meyer, Leiter des Fachgebiets Konstruktion von Maschinensystemen an der Technischen Universität Berlin, u. a. mit der praxisnahen Entwicklung von Baumaschinen. Durch diese Zusammenarbeit wird KI aus der Forschung in die Praxis auf die Baustelle transferiert.

Eure Idee in drei Sätzen erklärt.

Die Bauindustrie in Deutschland boomt, wobei der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel das Wachstum bremst. Mit KI wird ermöglicht, dass mobile Roboter trotz Hindernissen und der sich stetig verändernden Umgebung auf der Baustelle autonom navigieren können. Dadurch werden eine sichere Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) auf der Baustelle gewährleistet und Fachkräfte wirksam unterstützt.

Was macht eure Idee besonders?

Nach dem Stand der Technik können mobile Roboter bereits mit den Unebenheiten auf der Baustelle umgehen. Jedoch ist das größte Hindernis für die Integration auf Baustellen die Interaktion mit den Menschen sowie die sich kontinuierlich verändernde Umgebung. Durch das KI-Modul wird dies ermöglicht. So können Roboter komplexe Aufgaben übernehmen und auf mögliche Gefahren hinweisen. Somit werden die Prozesse in Bauunternehmen optimiert und traditionelle Berufe neu belebt.

Wie geht’s jetzt weiter?

Aktuell wird das KI-Modul konzipiert, mit dem Ziel, einen Prototyp zu entwickeln, der bei dem eigenen System von ConBotics integriert wird. Es wird derzeit recherchiert, welche Sensoren dazu geeignet sind und wie diese kombiniert werden können. Dazu wird der YOLO-Algorithmus in Simulationen getestet, um das Konzept zu prüfen. Darauffolgend werden die ausgewählten Komponenten miteinander verbunden, der Prototyp aufgebaut und getestet.

Kontakt zum Projektteam